Wie finde ich wissenschaftliche Literatur?

6886478111_8bd0381e95_z

 

Es gibt haufenweise wissenschaftliche Literatur zum Thema Hund. Leider sind sehr viele der Publikationen nicht frei zugänglich und man müsste viel Geld bezahlen, um die entsprechenden Lizenzen oder einzelnen Artikel zu kaufen. Hier möchte ich ein paar Tipps geben, wie man kostenfreie Versionen findet.

 

Am sinnvollsten ist es vermutlich erst einmal auf der Homepage des Institutes bzw. des Autors nachzuschauen. Oft werden da kostenlose Versionen der Arbeiten angeboten. Zum Beispiel findet ihr die Publikationen meiner Arbeitsgruppe am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie hier. Meine eigenen Publikationen könnt ihr auch hier runterladen. Auch die Budapester Arbeitsgruppe rund um Ádám Miklósi stellt zahlreiche ihrer Publikationen zum Download bereit. Am Ende des Beitrages findet ihr auch noch einige andere Links dazu.

 

Glücklicherweise kommt es immer häufiger vor, dass Publikationen frei zugänglich („open access“) sind. Bei einigen Zeitschriften gibt es freien Zugang zu allen Artikeln (zum Beispiel bei PLoS one), während andere Journals nur einige Veröffentlichungen kostenlos zur Verfügung stellen.

 

Abgesehen davon ist Google Scholar in meinen Augen die beste Suchmaschine, um wissenschaftliche Publikationen zu suchen. Dort bekommst du auch immer angezeigt, wenn frei zugängliche Versionen der Publikationen vorliegen (siehe Abbildung).

 

literatur

 

Falls du trotz dieser Tipps an einen Artikel nicht rankommst, kannst du auch immer den Autor anschreiben und nachfragen, ob er/sie dir eine Kopie schicken kann. Erfahrungsgemäß sind die meisten Kollegen sehr kooperativ.

 

Links:

Publikationen Family Dog Project (Arbeitsgruppe um Adam Miklosi, Budapest):
https://familydogproject.elte.hu/publications/

Publikationen der Vetmeduni Wien (auch vom Clever Dog lab):
https://vetdoc.vu-wien.ac.at/vetdoc/suche.publikationen_suchergebnis

Publikationen Hundegruppe Max-Planck-Institut (unter Weiterführende Literatur):
https://doglab.shh.mpg.de/dog-cognition_de.php

Publikationen der Arbeitsgruppe in Padova/Italien:
http://www.dogup.info/en/pubblicazioni/

Duke Canine Cognition Center:
http://evolutionaryanthropology.duke.edu/research/dogs/publications

Meine Publikationen:
http://marienitzschner.de/ueber-mich/publikationen/

Publikationen zum Thema Hund im Fachjournal PLoS one (freier Zugriff):
http://journals.plos.org/plosone/search?q=dog&filterJournals=PLoSONE

 

Beitragsbild:
“research” von luckey_sun/Flickr unter CC BY-SA 2.0

 

 

2 Kommentare

  1. Ja oder man verlinkt bei Twitter auf das Abstract und nutzt den Hashtag #paperplz und die eigene Emailadresse … meistens werden dann die Paper wohl einem zugeschickt (sind schließl. steuerfinanziert) 🙂

    • Ok, das hab ich noch nie gehört – wieder was gelernt 🙂 Das setzt halt voraus, dass der entsprechende Wissenschaftler auch bei Twitter ist bzw. dort regelmäßig reinschaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.